8 Faktoren, die beim Vergleich von Offshore-Banken zu berücksichtigen sind

Wenn Sie verschiedene Offshore-Banken vergleichen, müssen Sie berücksichtigen, wie jede einzelne zu Ihren finanziellen Plänen für die Zukunft passt. Entdecken Sie acht wichtige Offshore-Bankfunktionen, die Sie beachten sollten.

Verschiedene Offshore-BankwährungenEs besteht kein Zweifel, dass Offshore-Bankkonten in vielerlei Hinsicht hilfreich sein können. Selbst für Personen, die nicht planen, nach ihrem Ruhestand im Ausland zu leben, kann diese Art von Bankgeschäften eine Reihe von Vorteilen bieten.

Wie können Sie also feststellen, welche Offshore-Bank für Ihre Zwecke am besten geeignet ist? Im Folgenden finden Sie einige Faktoren, die Sie sich genau ansehen sollten, bevor Sie ein internationales Konto eröffnen.

1. Geltende Bankgesetze

Eines der ersten Dinge, die man verstehen muss, ist, dass die Bankgesetze und -vorschriften in den verschiedenen Ländern unterschiedlich sind. Das bedeutet, dass das Maß an Schutz, das Sie in einer Rechtsordnung genießen, in einer anderen Rechtsordnung möglicherweise nicht gegeben ist. Bevor Sie viel Zeit damit verbringen, das Angebot der Banken in diesen Ländern zu prüfen, sollten Sie sich mit den für Ihr Konto geltenden Vorschriften und Gesetzen vertraut machen.

Offshore-Banken sind zum Beispiel dafür bekannt, dass sie die Identität der Einleger hervorragend schützen. Das ist in vielen Fällen richtig, aber nicht in allen. Sie sollten sich nicht nur auf allgemeine Vertraulichkeitserklärungen beschränken, sondern sich genau darüber informieren, wie die geltenden Gesetze und Vorschriften die Praktiken der Banken in dem betreffenden Land bestimmen. Wenn Sie mit diesen Schutzmaßnahmen zufrieden sind, lohnt es sich, diese Banken genauer unter die Lupe zu nehmen.

2. Stabilität der Bank

Wenn Sie Länder mit für Sie interessanten Bankgesetzen ausfindig machen, sollten Sie sich die institutionelle Stabilität der Banken in diesen Ländern genau ansehen. Ihr Ziel ist es, zu bestimmen, welche Maßnahmen erforderlich sind, um Ihr Geld zu schützen, wenn bestimmte Ereignisse eintreten. Einige dieser Ereignisse können politischer Natur sein, während andere mit lokalen und weltweiten wirtschaftlichen Veränderungen zu tun haben können.

Ein wichtiger Punkt sind die Finanzdaten der Bank. Wie viel Geld wird zu einem bestimmten Zeitpunkt bereitgehalten? Es mag Sie überraschen zu erfahren, dass Banken in einigen Ländern verpflichtet sind, 1 % oder sogar weniger ihrer Einlagen auf der Hand zu halten. Andere Länder haben strengere Anforderungen, wie z. B. Belize. In diesem Land sind die Banken verpflichtet, 24 % der Einlagen zu halten. Das bedeutet für Sie eine größere Stabilität und mehr Sicherheit.

3. Angebot an Bankdienstleistungen und Konten

Je nachdem, wie Sie das Offshore-Banking zu nutzen gedenken, könnten mehrere verschiedene Arten von Konten erforderlich sein. Einleger, die in erster Linie darauf aus sind, Vermögen für ihren Ruhestand anzuhäufen, sollten zumindest ein Girokonto, ein Festgeldkonto und eine andere Art von Sparkonto haben. Einige möchten vielleicht Anlagemöglichkeiten nutzen, die es in ihrem Heimatland nicht gibt, und wünschen sich Zugang zu einem Bankkonto.

Vielleicht haben Sie vor, eine Immobilie zu erwerben und diese über Ihre Offshore-Bank zu finanzieren. Viele bieten Immobilienfinanzierungen für Offshore-Kunden an, andere nicht. Sie sollten sich nicht nur vergewissern, dass Nicht-Staatsangehörige in dem betreffenden Land Eigentum erwerben können, sondern auch, dass die in Frage kommende Bank Hypothekenfinanzierungen für internationale Kunden anbietet.

4. Wettbewerbsfähige Bedingungen und Gebühren

Genauso wie Sie sich die Bedingungen und Gebühren für ein inländisches Bankkonto ansehen würden, ist dies auch bei einem Offshore-Konto sinnvoll. Überlegen Sie, wie sie berechnet werden, wenn Sie sich die Gebührenordnung für die Konten ansehen, die Sie eröffnen möchten. Handelt es sich um jährliche Gebühren oder werden sie jeden Monat erhoben? Ermitteln Sie, was es Sie kosten würde, diese Konten einzurichten und zu führen, im Vergleich zu einer anderen Bank.

Schauen Sie sich immer genau die Bedingungen an, die mit jeder Art von Konto verbunden sind, das Sie eröffnen. Auch wenn diese Bedingungen ähnlich sind, kann es doch Unterschiede geben, selbst wenn Sie alle diese Konten bei einer Bank einrichten. Ihr Ziel ist es, herauszufinden, welche Verpflichtungen bestehen würden, wenn bestimmte Ereignisse einträten. Die Projektion verschiedener Ergebnisse und deren Auswirkungen auf die Konditionen wird Ihnen helfen, die Banken mit den besten Gesamtkonditionen zu ermitteln.

5. Mindestguthabenanforderungen

Es wird Sie vielleicht überraschen, dass einige Offshore-Banken es Einlegern gestatten, Konten mit relativ geringen Guthaben zu eröffnen. Das liegt daran, dass viele Menschen immer noch glauben, dass Offshore-Bankkonten nur etwas für Wohlhabende sind. Tatsächlich bieten mehrere Offshore-Banken in verschiedenen Ländern Konten für Personen an, die eher der mittleren Einkommensklasse zuzurechnen sind.

Ein Punkt, der zu klären ist, ist die Höhe der Einlage, die es Ihnen ermöglicht, auf Kontogebühren zu verzichten und gleichzeitig Zinsen auf das Guthaben zu erhalten. Einige Banken bieten ihren Kunden die Möglichkeit, mit kleineren Guthaben zu beginnen und dabei geringe Kontogebühren zu zahlen und keine Zinsen zu erhalten, bis ein bestimmter Betrag auf dem Konto erreicht ist. Wenn Ihre erste Einzahlung nicht ausreicht, um diesen Betrag zu erreichen, Sie aber erwarten, dass Sie im Laufe des nächsten Jahres weitere Einzahlungen tätigen werden, die diesen Betrag übersteigen, ist die Eröffnung eines Offshore-Kontos jetzt eine vernünftige Finanzstrategie.

6. Zinsen und sonstige Erträge aus Kontoguthaben

Bei Festgeldkonten und anderen Offshore-Konten ist es nicht ungewöhnlich, dass es eine abgestufte Struktur gibt. Je höher Ihr Kontostand ist, desto mehr Zinsen können Sie erhalten. Viele Offshore-Banken bieten Zeitpläne an, die es Ihnen leicht machen, herauszufinden, wie viel Sie auf ein Konto einzahlen und dort belassen müssen, um in den Genuss der höchsten Renditen zu kommen.

Denken Sie daran, dass die Banken in einigen Ländern Ihren Zinssatz automatisch anpassen; Sie müssen nichts weiter tun, als die Einzahlungen vorzunehmen und zu beachten, wann sie verbucht werden. In anderen Ländern kann es aufgrund der Bankpolitik und -verfahren erforderlich sein, dass Sie die Anpassung des Zinssatzes nach oben formell beantragen. Klären Sie diesen Punkt, bevor Sie das Konto eröffnen.

7. Verfügbarkeit mehrerer Währungen

Dies ist ein weiterer Punkt, der für diejenigen wichtig sein kann, die regelmäßig ins Ausland reisen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine Geschäfts- oder Urlaubsreise handelt; die Nutzung desselben Kontos für Transaktionen in verschiedenen Währungen macht das Reisen viel einfacher. Es ist auch hilfreich, um den aktuellen Wechselkurs zwischen bestimmten Währungen zu nutzen und die eigenen Mittel ein wenig zu strecken.

Gehen Sie nicht davon aus, dass die Verfügbarkeit mehrerer Währungen bei allen Offshore-Banken eine Selbstverständlichkeit ist; das ist nicht der Fall. Erkundigen Sie sich bei der Bewertung verschiedener Einrichtungen speziell nach dieser Funktion und wie sie funktioniert. Vorausgesetzt, die Struktur dieser Leistung ist mit der Art und Weise vereinbar, wie Sie auf Reisen Geschäfte tätigen oder Geld ausgeben wollen, ist diese Bank eine weitere Überlegung wert.

8. Einfache Durchführung globaler Überweisungen

Es kann der Zeitpunkt kommen, an dem Sie mehr tun wollen, als Geld von einem inländischen Konto auf Ihr Offshore-Konto zu überweisen. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, die in mehr als einem Land tätig sind. Es kann für Sie von Vorteil sein, Gelder von einem Offshore-Konto auf ein Offshore-Konto in einem anderen Teil der Welt zu überweisen.

Dies ist eine weitere Funktion, die viele Offshore-Banken anbieten, aber nicht von Banken in allen Ländern. Sie könnten dies zwar umgehen, indem Sie Gelder von einer Offshore-Bank auf ein inländisches Konto überweisen und dann eine zweite Überweisung an den gewünschten Bestimmungsort vornehmen, aber dies könnte sowohl kostspieliger als auch zeitaufwändiger sein.

Sollte dies etwas sein, das Sie in Zukunft nutzen möchten, vergewissern Sie sich, dass die gewählte Offshore-Bank die Möglichkeit bietet, schnell globale Punkt-zu-Punkt-Überweisungen vorzunehmen, ohne Ihre inländischen Konten einzubeziehen.

Verlassen Sie sich auf ein etabliertes und seriöses Offshore-Bankinstitut

Wenn Sie verschiedene Offshore-Banken in Bezug auf diese kritischen Punkte vergleichen, vergessen Sie nicht zu berücksichtigen, wie jede von ihnen zu Ihren finanziellen Plänen für die Zukunft passt. Ein gut ausgestattetes Institut wie die Caye International Bank bietet wahrscheinlich alle benötigten Dienstleistungen an und bietet gleichzeitig die Sicherheit eines stabilen Umfelds und von Bankgesetzen, die den Schutz der Einleger gewährleisten.

Wenden Sie sich noch heute an die Caye Bank, um weitere Informationen über Ihre Offshore-Banking-Optionen zu erhalten.

Kontakt zur Caye International Bank

 

 

 

 

 

 

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr Beiträge

Änderung der Jahreszinssätze zum 1. April

Die Caye Bank möchte ihre geschätzten Kunden über eine bevorstehende Änderung ihrer jährlichen Zinssätze informieren. Mit Wirkung vom 1. April 2013 werden die Zinssätze für alle Tagesgeld-, Spar- und Lifestyle-Konten zwischen 0,1 Prozent und 1,5 Prozent angepasst.

Mehr lesen "

Senden Sie uns eine Nachricht