Wie das internationale Bankwesen funktioniert

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie internationales Banking für Unternehmen oder Privatpersonen funktioniert und ob dies die richtige Lösung für Sie sein könnte? Hier finden Sie Antworten auf einige der wichtigsten Fragen zum internationalen Bankgeschäft.

Wie das internationale Bankwesen funktioniertDas internationale Bankgeschäft wird manchmal als ein Finanzinstrument angesehen, das nur für Unternehmen und wohlhabende Privatpersonen geeignet ist. Tatsache ist, dass es Offshore-Bankinstitute gibt, die bereit sind, Konten für Menschen in einem breiteren Spektrum von Einkommensschichten anzubieten. Das gilt auch für Kleinunternehmer.

Um festzustellen, ob diese Art von Finanzstrategie das Richtige für Sie ist, lohnt es sich, zu erfahren, wie internationales Bankwesen funktioniert, warum es sich lohnt, es zu untersuchen, und was internationale Bankkonten für Ihre finanzielle Zukunft bedeuten könnten.

Verstehen der Grundlagen

Eine internationale Bank ist ein Finanzinstitut, das verschiedene Arten von Finanzkonten für Kunden anbietet, die nicht Bürger des Landes sind, in dem die Konten ansässig sind. Diese manchmal auch als Offshore-Banken bezeichneten Institute bieten in erster Linie Bank- und Investitionsdienstleistungen für Privatpersonen an. Andere Banken dieser Art können sich darauf konzentrieren, qualifizierten Unternehmen Handels- oder Geschäftskonten anzubieten.

Die Richtlinien, Verfahren und allgemeinen Geschäftsabläufe einer internationalen Bank müssen in vollem Einklang mit den Gesetzen des Landes stehen, in dem die Bank ihre Tätigkeit ausübt. Über die Einhaltung der Vorschriften hinaus steht es den einzelnen Instituten frei, bankeigene Richtlinien festzulegen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass internationale Banken sich zwar auf die Bereitstellung von Dienstleistungen für ausländische Kunden konzentrieren, dass sie aber auch die Bank der Wahl für Menschen sein können, die zwar in diesem Offshore-Standort ansässig, aber nicht dessen Staatsbürger sind. So würde beispielsweise jemand, der plant, sich in diesem Land zur Ruhe zu setzen, als Expatriate betrachtet und könnte in den kommenden Jahren weiterhin Geschäfte mit derselben Bank tätigen.

Welche Arten von persönlichen Konten können Sie einrichten?

Viele Offshore-Banken bieten Konten an, die den von inländischen Bankinstituten angebotenen Konten ähneln. Sie werden keine Probleme haben, Optionen zu finden, die die gleichen Funktionen wie Girokonten, Sparkonten und sogar Einlagenzertifikate bieten. Die Namen sind zwar leicht unterschiedlich, aber sie lassen sich relativ leicht identifizieren. Es genügt, die von der Bank bereitgestellten Beschreibungen zu lesen. Danach wissen Sie, welcher Kontotyp die Funktionen und Vorteile bietet, die Sie sich vorstellen.

Ein Festgeldkonto beispielsweise funktioniert ähnlich wie ein inländisches Einlagenzertifikat. Sie zahlen Geld auf das Konto ein und lassen es dort für einen bestimmten Zeitraum liegen. Am Ende dieses Zeitraums haben Sie die Möglichkeit, das gesamte Guthaben für eine weitere Laufzeit zu verlängern oder die Zinsen auf ein Sichteinlagenkonto zu überweisen und das Hauptguthaben zur Finanzierung einer neuen Laufzeit zu verwenden. Sie können auch den gesamten Saldo des Festgeldkontos auf eines Ihrer anderen Konten übertragen.

Das Gleiche gilt für Anlagekonten. Viele internationale Banken bieten entweder Anlagedienstleistungen an oder haben Verbindungen zu Offshore-Anlagefirmen, die Konten für die Kunden der Bank einrichten. Wenn es das ist, was Sie für Ihre Offshore-Bankgeschäfte und -Investitionen im Sinn haben, macht diese Art von Vereinbarung es umso einfacher, Geld von Investitionen auf Ihre Bankkonten zu überweisen oder umgekehrt.

Wie sieht es mit internationalen Geschäftskonten aus?

Für Unternehmer, die eine internationale Präsenz aufbauen wollen, kann die Zusammenarbeit mit einer Offshore-Bank ein kluger Schritt sein. Die Bank wird wahrscheinlich Konten anbieten, die sich ideal für die Unterbringung von Betriebsmitteln, für die Finanzierung von Gehaltsabrechnungen und sogar für Festgelder eignen, die es ermöglichen, Gelder unterzubringen und höhere Erträge zu erzielen.

Es ist auch üblich, dass Offshore-Banken so genannte Akkreditive zur Verfügung stellen. Sie bestätigen lediglich, dass das Unternehmen über die erforderlichen Ressourcen verfügt, um in dem Land und möglicherweise auch in anderen Ländern, in denen bestimmte Arten von Wirtschafts- oder Finanzabkommen bestehen, tätig zu werden. Diese Akkreditive machen den grenzüberschreitenden Kauf und Verkauf von Waren einfacher und effizienter.

Was benötigt die Bank, um ein Konto einzurichten?

Unabhängig davon, ob Sie ein persönliches oder gewerbliches Offshore-Konto eröffnen wollen, müssen Sie bestimmte Dokumente vorlegen und bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ein großer Teil des Aufwands kann online erledigt werden, auch wenn Sie vielleicht irgendwann einmal die Zusendung von Ausdrucken zur Überprüfung veranlassen müssen. Dies kann bedeuten, dass Sie einen Bevollmächtigten beauftragen, der in dem Land ansässig ist, in dem die Bank tätig ist, oder dass Sie bei einem Besuch in dem Land selbst Kopien vorlegen.

Die Personen müssen Unterlagen vorlegen, die ihre Identität nachweisen. Dies kann in Form eines Reisepasses geschehen. Einige internationale Banken akzeptieren auch Personalausweise mit Ihrem Bild. So kann beispielsweise ein Führerschein oder ein Studentenausweis mit Bild ausreichen.

Außerdem muss eine Person Unterlagen vorlegen, die ihren ständigen Wohnsitz belegen. Dies kann eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens oder ein unterschriebener und notariell beglaubigter Kontoauszug sein. In einigen Ländern wird eine Kopie der ersten Seite einer inländischen Steuererklärung als akzeptabel angesehen.

Die Person benötigt auch einen Nachweis über Ihre Einkommensquellen. Dabei kann es sich um einen Scheckabschnitt Ihres Arbeitgebers, beglaubigte Kontoauszüge oder vierteljährliche Auszahlungsbelege für Aktien handeln, die bestätigen, dass Sie diese Einkünfte regelmäßig erhalten.

Außerdem benötigen Sie eine Bankreferenz von Ihrer Hausbank. Ziel ist es, festzustellen, dass Sie derzeit ein Kunde mit guter Bonität sind.

Wie wäre es mit der Einrichtung von Handels- oder Geschäftskonten?

So ziemlich alles, was Sie für die Einrichtung eines Privatkontos benötigen, gilt auch für die Einrichtung von Offshore-Geschäfts- oder Handelskonten. Diejenigen, die zur Nutzung der Konten ermächtigt werden, müssen einen Nachweis über ihre Adresse, ihre Identität und die aktuelle Bonität des Unternehmens bei einer inländischen Bank erbringen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Dinge, die für die Einrichtung internationaler Geschäftskonten erforderlich sind.

Sie müssen einen vollständigen Satz der Gründungsunterlagen des Unternehmens vorlegen. Dazu gehören die Satzung, inländische Steuerunterlagen, ein Organigramm und alle anderen von der Bank geforderten Unternehmensunterlagen. Es ist nicht nötig zu raten, was benötigt wird und was nicht. Die Bank stellt eine Liste aller erforderlichen Unternehmensunterlagen zur Verfügung.

Eine weitere wichtige Voraussetzung, die Geschäftskunden erfüllen müssen, ist ein Geschäftsplan. Dieser Plan hilft zu erklären, warum Sie das internationale Konto überhaupt haben wollen. Außerdem kann sich die Bank ein Bild davon machen, wie Sie in diesem Land und in allen anderen Ländern, die Handelsabkommen mit diesem Land geschlossen haben, arbeiten wollen.

Neue Offshore-Konten und Mindestguthaben

Sowohl für Privat- als auch für Geschäftskonten ist häufig eine Art Mindesteinlage erforderlich. Diese Einlagen sind erforderlich, damit das Guthaben verzinst werden kann. Die Erwartung ist, dass Sie diese Guthaben beibehalten, um weiterhin Zinsen zu erhalten.

Beachten Sie, dass einige Konten auch mit Einlagen eröffnet werden können, die unter dem erforderlichen Mindestsaldo liegen. Solange der Betrag auf dem Konto diesen Mindestbetrag nicht erreicht oder übersteigt, erhalten Sie keine Zinsen auf die Einlagen. Achten Sie genau darauf, wie die Zinsen berechnet werden und ob sich die Zinsen erhöhen, wenn Sie einen höheren Saldo erreichen. Das kann besonders hilfreich sein, wenn Sie planen, die Konten zu nutzen, um Geld für Ihren Ruhestand zurückzulegen.

Wie verwalte ich meine Offshore-Konten?

Sie können Ihre Konten in Ihrem Namen von einem Finanzdienstleister verwalten lassen. Es besteht auch die Möglichkeit, sie selbst zu verwalten, wenn Sie einen Teil des Jahres in dem Land verbringen, in dem die Konten geführt werden. In der übrigen Zeit bieten viele Offshore-Banken Online-Zugang zu Kunden- und Geschäftskonten.

Um Zugang zu erhalten, müssen Sie über Zugangsdaten verfügen, die von den Servern der Bank erkannt werden. Es besteht die Möglichkeit, diese Anmeldeinformationen von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Einige internationale Banken verlangen sogar, dass die Einleger dies regelmäßig tun. Diese Strategie trägt dazu bei, das Risiko von Kontoverletzungen zu verringern.

Sobald Sie Zugang zu Ihren Konten haben, können Sie Geldbeträge zwischen den einzelnen Konten überweisen, den Kontostand überprüfen oder Einzahlungen von Ihren inländischen Konten vornehmen. Viele Offshore-Banken bieten ihren Kunden die Möglichkeit, Debitkarten oder andere Instrumente für die Nutzung auf Reisen zu erwerben. Bei der Einrichtung der Konten stellt die Bank eine vollständige Liste der Aufgaben zur Verfügung, die Sie über die Online-Schnittstelle erledigen können.

Brauche ich wirklich Offshore-Konten?

Gibt es zwingende Gründe für die Einrichtung von Offshore-Konten? Die Antwort ist ja. Offshore-Konten schützen einen Teil Ihres Vermögens vor jeder Art von politischen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Problemen, die zu Hause auftreten können. Sie können oft von günstigeren Zinssätzen profitieren und Ihr Guthaben schneller vermehren. Wenn Sie vorhaben, später in diesem Land zu leben, helfen Ihnen diese Konten, eine Einnahmequelle für den Übergang zu finden.

Unternehmer stellen häufig fest, dass die Steuervorteile, die das Land bietet, ihnen helfen, ihre Gewinne optimal zu nutzen. Sie sind möglicherweise auch besser in der Lage, einen Kundenstamm in diesem Land und in den umliegenden Ländern aufzubauen. Es kann die Möglichkeit bestehen, wirtschaftliche Entwicklungsanreize zu nutzen, indem man Bankkonten und eine physische Präsenz in einem bestimmten Land einrichtet.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie internationales Banking für Unternehmen oder Privatpersonen funktioniert und ob dies die richtige Lösung für Sie sein könnte? Unsere Bankexperten bei der Caye International Bank auf der Insel Ambergris Caye in Belize haben die Antworten auf Ihre finanziellen Fragen.

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

 

 

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr Beiträge

Wer braucht Offshore-Konten?

Da internationale und Offshore-Bankkonten immer beliebter werden, möchten viele inländische Kontoinhaber wissen, ob sie den Wechsel vornehmen sollten. Ein Offshore-Konto kann nicht nur Ihr Vermögen diversifizieren und Sie weniger angreifbar machen, sondern auch zu Ihrem Lebensstil passen. Wenn Sie häufig reisen, kann es sehr praktisch sein, Zugang zu Fremdwährungen zu haben. Für im Ausland lebende Rentnerinnen und Rentner ist die Möglichkeit, im Wohnsitzland einen Kredit aufzunehmen oder eine Kreditkarte zu erhalten, ebenfalls von Vorteil. Ein Offshore-Konto kann Ihnen helfen, Ihren Nachlass zu planen und für Ihre Angehörigen vorzusorgen sowie Ihre Gesamtgewinne durch geringere Besteuerung zu erhöhen.

Mehr lesen "

Senden Sie uns eine Nachricht