5 Tipps für die Wahl der richtigen Offshore-Bank

Bei der Wahl der richtigen Offshore-Bank sollten Sie den Kundenservice, die Verfügbarkeit von Finanzdienstleistungen, eventuelle Sprachbarrieren, Online-Banking-Dienste und den Standort der Bank in Betracht ziehen.
OnlinebankingSobald Sie mit den vielen Vorteilen des Offshore-Bankings vertraut sind, sind Sie vielleicht bereit, den Abzug zu betätigen und einige oder alle Ihre Vermögenswerte ins Ausland zu verlagern. Zunächst müssen Sie jedoch ein vertrauenswürdiges, seriöses Finanzinstitut auswählen, mit dem Sie zusammenarbeiten. Es gibt zwar viele Möglichkeiten, aber nicht alle bieten das gleiche Maß an Stabilität, Sicherheit und Kundenservice.
Nutzen Sie diese fünf Tipps, um die richtige Offshore-Bank zu finden, die alle Ihre finanziellen Bedürfnisse im Ausland erfüllt und sogar übertrifft.

1. Berücksichtigen Sie den Standort der Bank

Eines der ersten Dinge, die bei der Wahl einer Offshore-Bank in Betracht gezogen werden müssen, ist der Standort. Nicht alle Offshore-Banken sind in der gleichen Gerichtsbarkeit angesiedelt, und diese Gerichtsbarkeit kann einen enormen Einfluss auf alles haben, von der Stabilität Ihres Vermögens bis hin zu dem Geldbetrag, den Sie jährlich an Steuern zahlen könnten.

Am besten eignen sich Länder mit strengen Rücklagenanforderungen für alle Bankinstitute und mit freundlichen Steuergesetzen für ausländische Investitionen. Belize, zum Beispiel, ist ein Spitzenkandidat unter den Investoren, die nach der besten Sicherheit und den besten Einsparungen bei einer Offshore-Bank suchen.

2. Prüfen Sie die Online-Banking-Dienste

In der modernen Welt von heute sind viele Menschen daran gewöhnt, ihre Bankgeschäfte online statt persönlich oder per Telefon zu erledigen. Der Bedarf an Online-Banking wird besonders ausgeprägt sein, wenn sich die Kontoinhaber in einem anderen Land befinden und sich um die Zeitverschiebung und die Logistik der Anreise zur Bank kümmern müssen.

Glücklicherweise bieten viele der führenden Offshore-Banken heute Online-Dienste und -Transaktionen an, so dass Kontoinhaber rund um die Uhr und von jedem Ort mit Internetanschluss aus Zugriff auf ihr Geld haben.

3. Berücksichtigen Sie die Sprachbarriere

Die Globalisierung und die Tatsache, dass Englisch die Sprache der Finanzwelt ist, bedeutet, dass Sie sich bei der Wahl einer Offshore-Bank oft keine großen Sorgen über eine Sprachbarriere machen müssen. Es kann aber dennoch eine Möglichkeit sein.

Vergewissern Sie sich, dass die Bank, die Sie in Betracht ziehen, über Mitarbeiter verfügt, die Ihre Muttersprache fließend sprechen, und stellen Sie sicher, dass die schriftliche Kommunikation auf Englisch erfolgt.

4. Erkunden Sie die Palette der verfügbaren Bankdienstleistungen

Selbst wenn eine Offshore-Bank in jeder Hinsicht perfekt ist, wird sie nicht die richtige Bank für Sie sein, wenn sie nicht die von Ihnen benötigten Dienstleistungen anbietet. Scheuen Sie sich nicht, nachzufragen und sich zu vergewissern, dass eine Bank, die Sie in Betracht ziehen, genau die Finanzdienstleistungen anbietet, die Sie am meisten benötigen.

Dabei kann es sich um eher traditionelle Dinge wie Sparkonten und Kredite handeln, aber auch um internationale Anlagen, verwaltete Investmentfonds und Offshore-Trusts.

5. Frage Kundenservice und Seriosität

Wenn Sie sich in einem Land befinden und Ihre Bank in einem anderen, müssen Sie in der Lage sein, dem Bankpersonal zu vertrauen und mit ihm zu kommunizieren. Der Kundenservice sollte Vorrang haben, und Sie können sofort herausfinden, wie die Mitarbeiter einer Bank mit der Kommunikation umgehen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie über verschiedene Medien, die Ihren Wünschen entsprechen, kontaktiert werden können, und prüfen Sie, wie schnell sie auf Ihre ersten Fragen oder Anliegen reagieren.

Mit diesen Tipps sind Sie bereit und in der Lage, die richtige Offshore-Bank auszuwählen, die alle Ihre finanziellen Anforderungen übertrifft.

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung und lassen Sie uns Ihnen bei all Ihren Bankangelegenheiten helfen.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr Beiträge

Machen Sie das Beste aus Ihrer Offshore-Investition

In den letzten 20 Jahren hat die Zahl der Menschen, die sich für Investitionen im Ausland entscheiden, stetig zugenommen. Diese Investitionen reichen von internationalen Immobilien bis hin zu ausländischen Aktien und können Vorteile wie höhere Gewinne, eine Senkung der Gesamtsteuerlast und eine noch größere Vielfalt für die finanzielle Zukunft mit sich bringen. Um das Beste aus diesen Offshore-Investitionen zu machen, gibt es jedoch noch andere Schlüssel zum Erfolg. Dazu gehören die Wahl des richtigen Zielortes, die Diversifizierung der Anlagearten auch im Ausland, die Beratung durch Finanzexperten und die Nutzung des Online-Bankings, mit dem Sie Ihren Anlagen immer einen Schritt voraus sind.

Mehr lesen "

Senden Sie uns eine Nachricht