Die Intrigen des internationalen Bankwesens und Belize

Der Begriff "internationales Bankwesen" oder "Offshore-Bankwesen" stammt von den Kanalinseln, die von der britischen Krone fiskalisch und steuerlich unabhängig sind. Offshore-Banken sind Banken, die sich außerhalb des Wohnsitzes des Kontoinhabers in einem Land befinden, das in der Regel finanzielle Privatsphäre, internationale Investitionsmöglichkeiten, Vermögensschutz, Steuern und andere finanzielle Vorteile bietet. Sie werden von den lokalen Währungsbehörden reguliert, können aber keine inländischen Einlagen annehmen. Offshore-Zentren, von denen es weltweit siebzig gibt, sind seit den 1970er Jahren mit dem Fortschritt der Technologie und der Globalisierung enorm gewachsen.

Internationales Bankwesen BelizeDer Begriff „internationales Bankwesen“ oder „Offshore-Bankwesen“ stammt von den Kanalinseln, die von der britischen Krone steuerlich und fiskalisch unabhängig sind. Offshore-Banken sind Banken, die sich außerhalb des Wohnsitzes des Kontoinhabers in einem Land befinden, das in der Regel finanzielle Privatsphäre, internationale Investitionsmöglichkeiten, Vermögensschutz, steuerliche und andere finanzielle Vorteile bietet. Sie werden von den lokalen Währungsbehörden reguliert, können aber keine inländischen Einlagen annehmen. Offshore-Zentren, von denen es weltweit siebzig gibt, sind seit den 1970er Jahren mit dem Fortschritt der Technologie und der Globalisierung enorm gewachsen.

Nutzen des internationalen Bankwesens

Zu den legalen Verwendungszwecken gehören die Gründung von Holding- und Investmentgesellschaften für internationale Transaktionen, die Abwicklung des internationalen Handels, der Schutz von Privatvermögen und Geschäftspatenten sowie die uneingeschränkte Investition in ausländische Länder, Anlageklassen und Fonds.

Ein Offshore-Bankkonto kann Nutzern wie Expatriates und Reisenden zugute kommen, die im Ausland leben oder reisen und zeitnah und kostengünstig auf ihre Gelder zugreifen wollen, Geschäftsinhabern, die mit Kunden auf der ganzen Welt Geschäfte machen, und Immobilienbesitzern mit ausländischen Immobilien, die von einer grenzüberschreitenden Finanzverwaltung profitieren können.

Wachstum von Belize als Offshore-Bankenzentrum

Belize, eine englischsprachige Demokratie, liegt an der nordöstlichen Spitze Mittelamerikas und ist etwa so groß wie Massachusetts. Belize liegt zwischen Mexiko und Guatemala und wird im Osten vom Karibischen Meer umspült. Es wurde von 1862 bis 1981 von den Briten regiert und hieß „British Honduras“, bis der offizielle Name 1973 in Belize geändert wurde. Das Land ist reich an Holz, Mineralien und Meeresfrüchten. Die wichtigsten Exportgüter sind Rohrzucker, Meeresprodukte, Bananen und Öl, wobei die USA der größte Handelspartner sind. Die belizische Währung ist seit 1976 im Verhältnis 2:1 an den US-Dollar gekoppelt.

Mit der Verabschiedung des Offshore-Bankengesetzes und des Geldwäschegesetzes im Jahr 1996 ist der Offshore-Bankensektor in Belize gewachsen. Die Briten haben durch die Einführung der besten Bankgesetze dazu beigetragen, dass Belize zu einem „Bankenparadies“ wurde. In Belize gibt es 5 Geschäftsbanken und mehrere Offshore-Banken, die alle durch das Gesetz über Banken und Finanzinstitute geregelt werden.

Welche Vorteile bietet Belize?

Belize ist eine relativ stabile parlamentarische Demokratie und Mitglied des Commonwealth. Es bietet ein niedriges Steuersystem, bei dem keine Steuern auf Zinserträge oder Kapitalgewinne aus ausländischen Investitionen anfallen. Die Vertraulichkeit von Einlegern und Anlegern wird durch strenge Datenschutzgesetze geschützt. Die Banken in Belize sind verpflichtet, eine hohe Liquiditätsquote von 24 Prozent zu halten. In Belize gibt es keine Devisenkontrolle, was einen flexiblen Geldverkehr ermöglicht. Die Gründung von Belize International Business Companies (IBCs) und Trusts kann Investitionen vor Steuern und Gerichtsurteilen schützen. Belize ist mit internationalen Flügen von den wichtigsten Zentren an Land aus leicht zu erreichen und bietet hervorragende Kommunikationsmöglichkeiten mit Englisch als Amtssprache.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das ideale Offshore-Bankzentrum über eine stabile Wirtschaft und ein stabiles politisches Umfeld, wirksame Bankvorschriften, die Einhaltung internationaler Gesetze, einfache Kommunikation und Verbraucherschutzbestimmungen verfügen sollte – viele Vorteile, die Belize derzeit bietet.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr Beiträge

Entdecken Sie Optionen für Offshore-Investitionen

Wenn Sie sich entschieden haben, dass Offshore-Investitionen eine ideale Wahl für Ihre finanzielle Zukunft sind, dann ist es für jeden Anleger ein kluger Schritt, mehr über die verfügbaren Anlageformen zu erfahren. Eine der beliebtesten Optionen sind private oder gewerbliche Immobilieninvestitionen. Eine weitere Möglichkeit ist die Anlage in einer Fremdwährung, und Sie können sogar Kredite in Fremdwährungen aufnehmen. Zu den alternativen Möglichkeiten für Auslandsinvestitionen gehören internationale Investmentfonds, die eine sichere Möglichkeit mit minimalem Risiko darstellen können, oder die Beteiligung als „Angel-Investor“ an einem neuen, internationalen Start-up-Unternehmen oder Betrieb.

Mehr lesen "

Senden Sie uns eine Nachricht